Start Politik Wiederholte Anschläge auf SPD-Büros

Wiederholte Anschläge auf SPD-Büros

In den vergangenen Wochen kam es wiederholt zu Anschlägen auf Bürgerbüros von SPD- Politikerinnen und -Politikern: In der Nacht zum 4. Juli wurden Fensterscheiben am Bürgerbüro der Abgeordneten Susanne Kitschun zerstört, gestern die Scheiben des Büros der Abgeordneten Clara West eingeworfen, vergangene Nacht trafen Steine und Farbbeutel das Abgeordnetenbüro des stellvertretenden Landesvorsitzenden und Innensenators Andreas Geisel.

 

Dazu erklärt der Landesvorsitzende der Berliner SPD Michael Müller:

„Leider erleben wir mittlerweile fast wöchentlich Vandalismus an SPD-Büros. Dies ist kein Kavaliersdelikt und schlichtweg nicht hinnehmbar. Die Berliner SPD nimmt jede dieser Straftaten sehr ernst und steht solidarisch mit denen, die auf diese undemokratische Weise angegriffen werden. Die SPD wird weiterhin in den Kiezen auch mit Büros präsent und ansprechbar sein, daran werden auch die Anschläge nichts ändern.“