Start Panorama Rennen geliefert

Rennen geliefert

Eine Polizistin außer Dienst bemerkte in der vergangenen Nacht ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen in Tempelhof. Gegen 23.20 Uhr sah die Beamtin, wie die Fahrer eines BMW und eines Jaguar an einer roten Ampel am Platz der Luftbrücke Ecke Columbiadamm, Fahrtrichtung Mariendorfer Damm, Kontakt aufnahmen und bei Grün sehr stark beschleunigten. In der Folge fuhren sie an vor ihnen fahrende Fahrzeuge zügig heran, um anschließend bei geringem Abstand auszuscheren und diese zu überholen. Weiterhin wechselten sie slalomartig ohne zu blinken die Fahrstreifen. Die Polizistin hatte Schwierigkeiten, den beiden, die mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit unterwegs waren, zu folgen. Die Fahrtstrecke ging über den Tempelhofer Damm bis zur Friedrich-Karl-Straße, wo die Raser rechts abbogen und bis zum Attilaplatz weiterfuhren. Hier trennten sich die Wege und die Polizeibeamtin entschloss sich, dem Jaguar weiter zu folgen. In der Kaiser-Wilhelm-Straße bremste der Fahrer stark ab, woraufhin sich die Verfolgende mit ihrem Wagen vor ihn begab und dadurch stoppte. Zwischenzeitlich alarmierte Polizisten des Abschnitts 44 beschlagnahmten den Führerschein sowie den Jaguar des 43-Jährigen. Er muss sich nun wegen der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen verantworten. Der Ermittlungen zu dem BMW dauern an.