Start Panorama Jugendverkehrsschule Tempelhof: Fit für die Straße

Jugendverkehrsschule Tempelhof: Fit für die Straße

Neue Fahrbahnmarkierungen werden zum Schuljahresbeginn übergeben

Während der Sommerferien sind die Fahrbahnmarkierungen in der Jugendverkehrsschule Tempelhof erneuert worden. Die Abnahme der Markierungsarbeiten nimmt Schulstadtrat Oliver Schworck zum Anlass, um auf besondere Vorsicht, gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr und das Angebot der Jugendverkehrsschule hinzuweisen.

  • Mittwoch, den 22. August 2018, 8:00 Uhr
  • Jugendverkehrsschule Tempelhof / Rudolf-Hildebrand-Grundschule / Friedenstraße
  • Eingang: Alt-Mariendorf 43, 12107 Berlin

Die Markierungen auf dem Schulhof der Rudolf-Hildebrand-Grundschule waren zum Ende des vergangenen Schuljahres kaum noch sichtbar und sind während der Sommerferien erneuert worden. Bezirksstadtrat Oliver Schworck nimmt am Mittwoch an der Abnahme der Arbeiten teil, ebenso Vertreter_innen der Jugendverkehrsschule und der Verkehrswacht. In Berlin gehört die Radfahrausbildung zum Pflichtprogramm für alle 4. Klassen. Die Angebote der beiden Jugendverkehrsschulen in Tempelhof-Schöneberg werden deshalb intensiv genutzt. Allein am Standort Friedenstraße haben sich im Mai 2018 knapp 1.000 Tempelhofer Schüler_innen auf die Prüfung vorbereitet. Insgesamt waren in dem Monat 2.350 Besucher_innen auf dem Gelände, denn die Jugendverkehrsschulen stehen auch jüngeren Kindern und Erwachsenen offen.

Da zum Schuljahresbeginn wieder besonders viele Kinder zu Fuß und mit dem Rad im Straßenverkehr unterwegs sind, bittet Oliver Schworck um besondere Vorsicht und Rücksichtnahme.