Start Kultur Müller zur Wiedereröffnung der Neuen Nationalgalerie

Müller zur Wiedereröffnung der Neuen Nationalgalerie

Michael Müller (Bild: Sandro Halank/ Wikimedia Commons)

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, erklärt aus Anlass der heutigen Schlüsselübergabe der sanierten Neuen Nationalgalerie:

„Die Kulturmetropole Berlin hat nach einem halben Jahrzehnt einen Fixpunkt der Bildenden Kunst wiedergewonnen. Rund fünf Jahre lang hat die Neue Nationalgalerie als Ort der Präsentation großer Kunst und nicht zuletzt ihrer großartigen eigenen Sammlung gefehlt. Diese Zeit ist nun vorbei, der einzigartige, jetzt sanierte Bau Ludwig Mies van der Rohes, der schon für sich Zeugnis hochklassiger Architektur ist, geht wieder an den Start. Für die Kunstfreundinnen und Kunstfreunde aus unserer Stadt und der Region Grund zur Freude, genauso wie für die Gäste Berlins, die nach der Pandemie hoffentlich wieder zahlreich unsere Stadt besuchen werden. Die Neue Nationalgalerie und ihre bedeutenden, oft international Aufsehen erregenden Ausstellungen waren immer Anziehungspunkte in der Kunststadt Berlin. Ich danke allen, die zur Fertigstellung beigetragen haben, namentlich dem Bund sowie der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.“