Start Events Wieder Führungen im Schlosspark Biesdorf

Wieder Führungen im Schlosspark Biesdorf

Schloss Biesdorf (Foto: Kirschgrün/wikipedia.org)

Am Samstag, dem 12. Juni 2021, ab 13:00 Uhr, lädt der Verein „Freunde Schloss Biesdorf“ zu seiner gemeinsam mit der VHS Marzahn-Hellersdorf geplanten traditionellen Führung „Der Schlosspark Biesdorf und die Schöpfer des Gartendenkmals“ ein. Treffpunkt ist das Teehäuschen im Schlosspark, die Gebühr beträgt vier Euro.

Der 14 Hektar große Schlosspark Biesdorf, der zusammen mit dem Schloss Biesdorf seit 1979 geschütztes Denkmalensemble ist, zählt mit seiner Gestaltung, seinem Altbaumbestand und mit seinen so unterschiedlichen Nutzungen zu einer der schönsten öffentlichen Grünanlagen der Stadt. Albert Brodersen, der spätere Stadtgartendirektor Berlins, gestaltete am Ende des 19. Jhd. im Auftrag von Wilhelm von Siemens den Park im Stil eines englischen Landschaftsgartens. Der bisher unbekannte Gestalter des anfänglichen nur vier Hektar großen Parks Eduard Neide wurde vor kurzem wiederentdeckt. Seit den 1950er Jahren wurde der Park beliebter Ort für Kulturveranstaltungen, Ferienspiele für die Kinder und Rassehundeausstellungen. Von 1946 bis1958 diente der südliche Teil des Parks als Sowjetischer Soldatenfriedhof. Zum 80. Jahrestag des Überfalls von Nazideutschland auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 wird daran erinnert.

Die Corona-Regeln gelten. Bitte Impfnachweis, Heilungsbescheid oder aktuellen Negativtest vorlegen. Um Anmeldung wird per E-Mail oder Telefon 030 5613290 gebeten.

Quelle: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf